Executive 2100

Die neue Executive 2100 ist derzeit das Flaggschiff der beliebten Executive-Reihe, zu der auch die 1500 Mk2 und die 1700 Mk2 gehören.

Elegant und geräumig

Ihr elegantes Exterieur wurde erneut von Arnold de Ruiter gestaltet. Für die Innenausstattung zeichnete Bart van den Hoven verantwortlich. Die dynamische, schnittige Linienführung verleiht ihr eine zeitlose Ausstrahlung. Dieses Schiff wird auch in zehn Jahren noch modern aussehen.

Gebaut wird es aus Stahl. Darum können wir (beinahe) alle Wünsche ihres neuen Besitzers wahr werden lassen. Vor allem das Layout lässt sich ganz nach Geschmack einteilen und maßgeschneidert anpassen. Diese Ausführung hat keine Flybridge, denn der Besitzer wollte das Schiff gerne niedrig halten und so seinen Fahrbereich innerhalb Europas erweitern.

Natürlich ist auf der 2100 auch eine Flybridge möglich.

Diese Motorjachten werden sich in der Regel in europäischen Gewässern bewegen. Da der Mast beweglich und die Durchfahrtshöhe mit 3,85 Metern relativ gering ist, wird es möglich sein, unter den meisten Brücken herzufahren. Die Verwendung von Edelstahl wird die Jacht besonders aufwändig erscheinen lassen. Stabilisatoren in Form hydraulischer Finnen sowie zwei John-Deere-Dieselmotoren mit jeweils 330 PS sorgen für Fahrkomfort. Das Schiff wird übrigens mit einem hydraulischen Gesamtpaket geliefert.

Van den Hoven geht davon aus, die erste 2100 gegen Ende Sommer 2019 liefern zu können.

Luxus und Komfort im Mittelpunkt

Da diese 2100 vielseitig verwendet werden kann, stehen Geräumigkeit und Komfort bei diesem Entwurf im Mittelpunkt. Das Besondere an der ersten 2100 ist, dass es nur ein (sehr großzügiges) Schlafzimmer mit sehr geräumigem begehbarem Schrank geben wird. Und mit einem großen Badezimmer natürlich. Während der geplanten langen Fahrten wird der Raum vorne im Schiff als Stauraum genutzt. Wenn später Bedarf bestehen sollte, kann dieser Raum zu einer zweiten Schlafkabine umgebaut werden.

Bart van den Hoven setzt sich gerne mit Ihnen an einen Tisch, um Ihre speziellen Wünsche zu besprechen. Sehr vieles ist möglich.

Das Gefühl von Raum wird auch durch die 360-Grad-Aussicht vom Salon aus verstärkt. Es kann viel Licht hineinfallen. Noch ein Grund, warum man sich fühlt, als liege einem die ganze Welt rundum zu Füßen.

Es wird sofort spürbar, dass Bewegungsfreiheit bei dem Entwurf im Vordergrund stand. Man kann ganz bequem außen herum laufen. Die Gangborde sind schön breit und auf dem Vordeck ist sozusagen Platz genug zum Feiern. Dort wurde außerdem ein bequemes Sofa aufgestellt, von dem aus man die Aussicht ungestört mit seinem Drink in der Hand genießen kann. Das Achterdeck ist mit einer komfortablen halbrunden Couch für vier Personen ausgestattet und bietet gute Sicht zur Seite und nach hinten. Das Abendessen kann auch geschützt vor der Sonne unter dem weit nach hinten verlaufenden Dach eingenommen werden.

Am Ende jedes Gangbords befindet sich eine prächtige Treppe, über die man zu einer geräumigen Schwimmplattform und zur Tür zum Maschinenraum gelangt.

Hereinspaziert bitte

Der Eingang des Achterdecks zum Salon wird im wahrsten Sinne des Wortes von einer prachtvollen Edelstahlfront umrahmt, deren Qualität und detaillierte Verarbeitung (zum Ansehen hier klicken) sofort ins Auge fallen. Hier wurde nicht gespart und nur das Beste war gut genug. Die Türen lassen sich getrennt voneinander auf- und zur Seite falten, was ein maximales Gefühl von Raum verschafft.

Die Innenausstattung strahlt Ruhe aus und ist besonders gut zugänglich. Alles ist am richtigen Platz und der Gang durch das Schiff fühlt sich ganz natürlich an. Die großen Fensterpartien garantieren eine 360-Grad-Aussicht, selbst dann, wenn man drinnen auf den Sofas ein Glas Wein trinkt.

Küche und Steuerstand sind beide so komplett wie es nur geht und im vorderen Teil der Jacht untergebracht. Auf diese Weise ist alles niveaugleich und alle bleiben in Kontakt miteinander.

Gefühl des Wohlbefindens

Eine längere Reise wird immer persönlicher, wenn Sie jeden Tag aufs Neue wieder das Gefühl haben, dass die Jacht nur für Sie gebaut wurde. Versehen mit allen Annehmlichkeiten, so, wie Sie es sich gewünscht haben. Van den Hoven setzt alles daran, um den Geräuschpegel so stark wie möglich zu reduzieren und eine eventuelle Resonanz der Motoren zu dämpfen. Zu diesem Zweck wurden umfassende Maßnahmen zur Schalldämpfung ergriffen. So ist der gesamte Maschinenraum mit hochwertigem Material isoliert und mit weißem Lochblech aus Aluminium verkleidet. Doppelte Verglasung, Betten, Stühle, Sofas, Treppen, weiche Materialien: Jedes kleine Detail sorgt für diese ganz besondere Atmosphäre von Qualität und Komfort. Aber jeder hat seine eigenen Wünsche. Darum stimmen wir uns gerne mit Ihnen ab.

Es wurden mehrere Maßnahmen ergriffen, um das Schiff nahezu vibrationsfrei zu machen, unter anderem:

  • schwere, solide Ausführung des Rohbaus
  • Übertragung der Motorkraft auf die Welle
  • eine homokinetische Kupplung
  • Stahlwand mit Dämmpaste zwischen Maschinenraum und Aufenthaltsbereich

Die Anfangsstabilität des Unterwasserschiffs trägt in erheblichem Maße zum Fahrkomfort bei. Die geschmeidige Wendigkeit des Schiffs macht das Anlegen zum Kinderspiel.

Technische Daten

Gesamtlänge:21,00 m
Breite:5,95 m
Tiefgang:1,45 m
Durchfahrhöhe:5,40 m
Gewicht/Wasserverdrängung:60 Tonnen
Motor:2 x John Deere Typ 6090 AFM 85 mit ZF285 1V Kupplung 325 PS/ 2200
HydraulikKomplette Hydraulikanlage mit u.a. 130 Liter Hydrauliktank, beide Motoren mit 75 cc Hydraulikpumpe ausgerüstet
Bug- u. Heckschraube:Side Power, Hydraulikmarke Side Power SH 300
Geschwindigkeit:12 Knoten
Treibstoff:ca. 3400 Liter
Wasser:ca. 1800 Liter
Schwarzwasser:500 Liter
Stromversorgung:Mastervolt, bestehend aus: 12 kW Generator 2 x Landstromanschluss Achter- und Vorschiff 3 x Mass Combi Ultra 24/3500 - -230 V 1 x Akkuladegerät 12/10 A für Generator 1 x Trenntransformator GI 3,5
Akkus:2 V Gel-Akkus: 12 x 1650 Ah AGM-Akku: 70 Ah für den Generator AGM-Akku: 2 x 120 Ah für den Motor

Standardausrüstung

Navigationsgeräte:Raymarine Navigationsbildschirme, Seefunkgerät 2 x, Steueranlage, Tiefen-/Geschwindigkeitsmesser, Kompass, Ruderstand, AIS A transponder
Heizung:Kabola KB Ecoline
Klimaanlage:Optional
Küche:Induktionskochfeld, Dunstabzugshaube, Kombimikrowellengerät, Kühl-/Gefrierschrank, Geschirrspüler, Weinkühlschrank, Arbeitsplatten von Silestone
Polstermaterial:In Absprache mit dem Kunden
Holzart Interieur:In Absprache mit dem Kunden
WC:3x
Dusche:3x
Verglasung:Doppelglas mit geklebter Verglasung
Edelstahl:u.a. Reling ø 42 mm, Stoßleiste unten ø 100 mm, oben ø 60 mm, Poller 14 Stück, frei stehende Treppe, Lüftungsgitter Maschinenraum Optional: Schandeckel auf Schanzkleid angebracht
Waschraum:Ausgestattet mit Waschmaschine und Trockner
Mast:Aluminium, hydraulisch einklappbar